German Group

Programmzeiten der deutschsprachigen Gruppe auf 4EB 98.1 FM:
Montag abends 20:30 bis 21:15 Uhr - Freitag vormittags 9:30 bis 10:15 - Samstag mittags 11:30 bis 12:30 Uhr

 Join us on Facebook
Wir sind jetzt auch auf Facebook. Besuchen Sie uns und klicken Sie auf Like.
In regelmäßigen Abständen posten wir Links zu Sendungen und Veranstaltungen.
On demand Links sind genauso zu finden wie ein direkter Link für die erneute
oder neue Mitgliedschaft.

 

German Group Program Times

Monday Night

8.30pm to 9.15pm

Friday Morning

9.30am to 10.15am

Saturdays

11.30am to 12.30pm


Der Anfang ist gemacht, das Ende aber nicht in Sicht.

 

Wir fuehlten uns wie arme Leute, die ploetzlich das Grosse Los gewonnen haben. Nach all den in 1976 angefangenen Versammlungen, Konferenzen und Bemuehungen Gelder zu sammeln, war der grosse Tag da. Soweit es Geld betraf, wird die Gruppe nie vergessen, dass es der Mitgruender der deutschen Gruppe, Hans Streim war, der 10.000 Dollar als Buerge zur Verfuegung gestellt hatte. Mit Wolfgang, war Hans einer der treibenden Kraefte, der 4EB moeglich machte. Mit all den Mitteln der Kommunikation, die uns heute zur Verfuegung stehen, kann man vielleicht ueber unseren damaligen Enthusiasmus laecheln; aber es gab weder SBS, noch Internet; Fremdsprachen wurden auf keinem Sender in Queensland gehoert und natuerlich auch keine internationale Musik.

 

Early Broadcast

 

Hans Streim und Wolfgang Kreuzer (oben rechts) waren bei den ersten „Testbroadcastings“ als Moderatoren der deutschen Gruppe auf dem Sender 4MBS-FM vertreten. Es gab viele technische, haeusliche und politische Probleme, die in den Versammlungen besprochen wurden.

Rose Scheimann

Am 1. Dezember 1979 sollte sich das aendern. Der Brisbane Musgrave Park aehnelte an diesem Tag einem Jahrmarkt. Da waren Zelte vieler Nationen, die ihre Nationalspeisen anboten, Volkstaenze wurden vorgefuehrt und der damalige Immigration Minister Al Grassby eroeffnete um Punkt 12 Uhr den Sender. Die erste deutsche Sendung ging mit den beiden Mitgruendern Streim und Kreuzer ueben den Aether. Mit fast 30 ethnischen Gruppen war 4EB-AM geboren!

Links sieht man das dritte aktive Mitglied Rose Scheimann, die beim Festival in Musgrave Park dabei war und stuerzte sich danach begeistert auf die bevorstehende Arbeit als Ansagerin.

4EB Studio Building

Das erste Studio war ueber einer Baeckerei in Westend (links W. Kreuzer), alles war selbst gebastelt. Sogar der Sendeturm wurde gebraucht gekauft und von Mitgliedern errichtet. Das Studio war so gross wie eine Sauna und diente praktisch auch als solche, den unter dem Wellblechdach waren oft 40 Grad Celsius. Um die technische Ausruestung vor dem Kollaps zu retten, installierte ein Schweizer Mitglied, Bill Bohlen, eine Klimaanlage. Diese konnte allerdings nicht durchgaengig in Betrieb sein – sie war zu laut und haette so die Sendung gestoert. Die Unterstuetzung aller teilnehmenden ethnischen Gruppen machte es moeglich, ein Jahr spaeter in groessere Raeume in Montague Road, Westend, umzuziehen. Unten links im Photo die Moderatoren beim senden von der Stadtmitte (Rose Scheimann, Marianne Prell, Annemarie Kofler & Mitglieder der Multicultural Gruppe) Unten rechts beim ersten Radiothon (1980) von 4EB-AM (Familie Coy, W. Kreuzer, M. Prell, H. Bleyer & B. Wenzel) 

 

Queen St MallGerman Broadcasters


Bald folgten weitere Moderatoren, Isolde Keating, Marianne Prell, Hansl Wernyowska, Margret Gleisenberg und Annemarie Kofler fuellten die „freien“ Sendezeiten mit ihrem Programm. Fuenf mal in der Woche wurde die deutschsprachige Sendung ausgestrahlt.

Senden konnten wir nun, aber was? Es war kein Archiv vorhanden. Jeder Ansager war auf sich selbst angewiesen. Wir hatten unsere eigenen Platten mitgebracht und versucht, irgendwie an Nachrichten zu kommen. So wurden schon mal Verwandte in Deutschland um Zeitungen mit Neuigkeiten gebeten oder im Lufthansa-Buero einedeutsche Zeitung, die ein Passagier liegen gelassen hatte, abgeholt. Unten links Photo von 1983 Weihnachtsfeier der Gruppe und rechts unser "Newsletter", der den Mitgliedern zugesandt wurde.

Es war wirklich eine Sache von Bitten, Betteln und Borgen; aber die Zuhoerer waren dankbar, ihre Muttersprache und lange nicht gehoerte Schlager zu hoeren. Es gab immer mehr Resonanz auf das Programm: Anrufe und auch die Zahl der Mitglieder mehrte sich. Nach und nach wurden Gelder von Radio 4EB fuer die Gruppen gewaehrt und so war der Kauf einiger Platten moeglich. Selbst das war schwer, denn australische Musikgeschaefte boten wenig internationales Material an. Photo links unten beim monatlichen Treffen und rechts bei der EXPO '88 Parade in Brisbane South Bank.


Die Deutsche Welle aus Koeln kam zu Hilfe. Sie sandten Schlager, Heimatmusik, Berichte und Klassische Musik. Erst auf Tonbaendern, danach auf Kassetten und spaeter auf CD’s gespeichert. Heute gibt es keine Postsendungen von der Deutschen Welle mehr, die Programme werden vom Internet heruntergeladen. Der Radiosender entwickelte sich rasch weiter. Im Jahre 1988 zog er in ein eigenes Gebaeude in Kangaroo Point. 1999 kam die Umstellung auf FM und ermoeglichte einen groesseren Hoererkreis. Auch wurden jaehrliche Radiothons gehalten, die dazu dienten um extra Unkosten zu decken und die Mitglieder und deutsche Geschaefte halfen dabei mit Gelderspenden und viels andere.

Am Anfang fehlte die Erfahrung der Pultbedienung. Die Radiomacher brachten sich alles selbst bei. Unterstuetzt wurden sie aber auch durch Kurse im Radiowesen von ABC Radio Ansagern. Links unten Wolfgang Kreuzer mit Esther Blank (Deutsche Welle Vertreterin in Australien bei der CBAA Konfererenz) Unten rechts Mitglieder Feier in den 4EB Raeumen.

 

 

Mit Robert Taylor (unten rechts) konnte der Sender einen staatlich anerkannten Radio Lektor vorweisen. Er verfuegte ueber Kenntnisse zu relevanten Gesetzen, zur Bedienung des Schaltpultes und Allgemeinwissen zum Radiomachen. Marianne Prell gab ihm zum Abschied eine "Schallplattentorte". Unten links mit Uehwagen beim Oktoberfest, Inge & Dieter Fiolka und Wolfgang Kreuzer.

 

Marianne & Robert


Bevor neue Bewerber ans Mikrofon duerfen, muessen sie Kurse besuchen, die ihnen das Moderieren und technisches Wissen lehren und mit Pruefungen abgeschlossen werden. Auch wenn neue Mitglieder die Studios und die technische Ausruestung als selbstverstaendlich betrachten, bleibt es fuer die Pioniere des Senders ein Luxus. Unten links die Gruppe beim monatlichen Treffen, sowie rechts wieder eine kleine Feier der Mitglieder beim Studio 4EB.

 

Deshalb moechte sich die Deutschsprachige Gruppe bei einigen Ansagern & Mitarbeitern fuer ihre unermuedliche Mitarbeit besonders bedanken:

Bernhard Wenzel, Gabi Simon, Karl Schubert, CarmenBirkenstock, Roswitha McKinlay, Walter Rosteck, Egon Coy, Sigrid Parlato, Harald Bleyer, Juergen Wittenberg, Irmgard Hoffmann, Elisabeth Esprester, John Portmann, Annemarie Kofler, Inge & Dieter Fiolka, Edita Rode, Don Hepburn, Regina Streim, Jenny Oehl, Thomas Wright, Rose Scheimann, Margret Gleisenberg & Thomas Muehe.

Man darf nicht vergessen, dass alle aktiven Mitglieder nie bezahlt wurden, sondern ihre Mitgliedschaft sogar selbst bezahlen, sowie alle Anfahrten zum Studio und die eigene Musik.

Jetzt sind wir im Grossraum Brisbane und via Internet mit
55 verschiedenen Sprachgruppen weltweit zu hoeren. 
Die Deutschsprachige Gruppe trifft sich einmal im Monat.
Zur Zeit sind sie mit drei Sendungen in der Woche vertreten, die sechs Ansager, auf die Beine stellen:

Wolfgang Kreuzer, Marianne Prell, Fred Schack,
Richard Hamernik, Anja Kapelski & Katharina Loesche.

Die Ansager versorgen die Zuhoehrer mit Informationen 
und unterhalten mit Musik.

Viele Gaeste aus Europa und Australien wurden bisher interviewt.

Jeder Moderator hat die Freiheit, seine Sendung nach seinem
eigenen Geschmack zu gestalten. So glauben wir, dass fuer
jeden etwas dabei ist, von alten und neuen Schlagern bis zu
klassischer und Heimatmusik. 4EB sendet nun auch auf 
Digital Radio unter "GLOBAL".

 

 

 

Unsere Zuhoerer werden weiterhin eingeladen, teilzunehmen mit dem Motto:

 „HOER ZU MACH MIT

(Click here to read English Translation) 

 Visit our Facebook page to learn more about us! https://www.facebook.com/4EB.German

 

If you would like to listen to the latest 4EB broadcasts, follow this link: http://www.4eb.org.au/ondemand

 

 

Deutsches Theater Down Under

Deutsches Theater Down Under (ActArt Productions)
Brisbane's Deutsches Theater produziert Buehnenstuecke und Hoerspiele auf deutsch seit ueber 30 Jahren. 
Kontakt: Wolfgang Kreuzer & Marianne Prell, P.O. Box 212, Margate Beach QLD 4019, Australia
email: wolmar@bigpond.com or wolfgangdtdu@gmail.com
Ph: +61 7 3283 4228 Mobile: +61 409 894 575

 Deutsches Theater